2. Pinneberger City-Cup – Rückblick

Es war ein Klasse-Turnier und mit 58 Teilnehmern fast ausverkauft. Insgesamt wurden 6 Freilose als bezahlte Startplätze verbucht, so, dass wir das volle Preisgeld auszahlen konnten. Hierfür einen großen Dank an unseren Pi-Vorstand. Tolle Geste. Chapeau!

Eine weitere sehr nette Geste war, dass fast alle Teilnehmer ihr Startgeld aufgerundet haben. Die Jugendförderkasse konnte somit um weitere 85,- € aufgefüllt werden. Dafür bedamlt soch die gesamte Jugendabteilung.

Es war ein richtig stark besetztes Turnier mit grandiosen Matches. Dabei wurde Um jeden Ball eisern gekämpft: Billard auf allerhöchsten Niveau! Es gab natürlich auch wieder einige Überraschungen. Das beeindruckendste war, dass wir selten einen Sieger hatten, der so weit über dem Feld stand, wie bei diesem Turnier. Das verblüffende war, dass keiner mit seinem Namen etwas anzufangen wußte. Wer ist „Daniel Kandi“? Woher kommt er?

Bislang war es noch keinem Spieler derart beeindruckend gelungen (auch nicht bei den Pi. Open), der auf dem gefürchteten Tisch Nr. 8 die Partien so ausgeschossen hat wie Daniel Kandi. Unfassbar!

Hier mal ein paar Aussagen der unterlegenen Spieler unmittelbar nach ihren Begegnungen mit Daniel.

William Limpens   (1:5) „mir fehlen die Worte. der gewinnt das Turnier“
Carlo                         (1:5) „der Junge ist eine Maschine. Wo kommt der denn her?“
Marc Wichmann    (1:6) „der macht ja null Fehler. Das ist ja krank“
Jörg Hartung          (1:6) „irre, der schießt alles weg. Ich Wette auf Turniersieg“
Martin Poguntke   (0:6) „beeindruckend. Das ist ein Klasse-Mann!“
Jan Wolf                  (1:6) „Hammer! Wo habt ihr den denn ausgegraben?“

Das einzige, was die Turnierleitung bei Daniel Kandi geärgert hat, war die Fehleinschätzung seiner Spielstärke und dem damit einhergehenden Startgeld von läppischen 18 €. Was für ein Fauxpas 😉

Nachstehend die Ergebnisse der Partien der letzten 8 Teilnehmer:

Viertelfinale:
Daniel Kandi – Jörg Hartung              6:1
Klaus Hebestreit – Jan Wolf               2:6
Martin Poguntke – Mario Stahl          6:4
Mike Grützner – Philip Rüthemann  6:5

Halbfinale:
Daniel Kandi – Martin Poguntke       6:0
Jan Wolf – Mike Grützner                   6:5

Finale:
Jan Wolf – Daniel Kandi                      1:6

Herzlichen Glückwunsch den Siegern und natürlich an den verdienten Champion: Daniel Kandi

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, City Cup, Turniere

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s